TRAINER - BERATER - DOZENTEN - COACHES :: DOZENTEN-BOERSE.DE EINE DER GRößTEN TRAINER & BERATER PLATTFORMEN SEIT 2002 - HERZLICH WILLKOMMEN |  KONTAKT & HILFE |  IMPRESSUM |  AGBs |  REGISTRIEREN |  MIT SSL
dozenten-boerse.de
das original.einfach.besser
TRAINER - BERATER - DOZENTEN - COACHES :: DOZENTEN-BOERSE.DE EINE DER GRößTEN TRAINER & BERATER PLATTFORMEN SEIT 2002 - HERZLICH WILLKOMMEN
Jetzt auf der dozenten-boerse.de registrieren !
Mitglieder
         hier sind Sie richtig
Benutzername
Passwort
 

kostenfrei anmeldenals Trainer anmelden & dabei sein?
kostenfrei anmeldenkostenlos suchen & ausschreiben?kostenfrei anmeldenZugangsdaten vergessen ?
   QuickNav: Trainer & Dozenten  |   Gesuche  |   Termine |   Seminare |   Fachartikel |   News |   Verbände |   Partner |  Registrieren
Braucht der Vertrieb das Marketing ? 19.02.2013
  Immer wieder gibt es zwischen Vertrieb und Marketing Fragen, Reibereien, und Missverständnisse –Frage also: Wer braucht wen – und warum -, um den besten Erfolg für das eigene Unternehmen zu erreichen ?
  Seekirch, 19. Februar 2013

Immer wieder gibt es zwischen Vertrieb und Marketing Fragen, Reibereien, und Missverständnisse –Frage also: Wer braucht wen – und warum -, um den besten Erfolg für das eigene Unternehmen zu erreichen ?

Diese Frage ist mittlerweile wirklich hinreichend bekannt und natürlich ist der Erfolg eines Unternehmens ohne funktionierenden Vertrieb nicht denkbar.

Aber eine gut funktionierende Marketingabteilung erleichtert dem Vertrieb die Arbeit, und wird so den Erfolg vergrößern.

Natürlich kann ein solch kurzer Artikel nicht alle Fragen zufriedenstellend beantworten, da das einzelne Unternehmen dafür zunächst einmal zu analysieren wäre, aber trotzdem wird nachstehend der Versuch unternommen, die ‚Fronten‘ etwas zu klären, damit jeder den anderen besser versteht:

• Der Vertrieb hat grundsätzlich die Aufgabe, die Produkte des Unternehmens möglichst gewinnbringend an verschiedene Kunden zu verkaufen.
• Er besteht, im Idealfall, aus verkäuferisch versierten Personen, die ihre Kunden exzellent kennen, ihre Produktpalette beherrschen und während laufender Verhandlungen in der Lage sind Käuferreaktionen einzuschätzen und darauf mit den besten ‚Vorgehensweisen/Reaktionen/Tools‘ zu antworten.
• Dies bedingt generell eine hohe Affinität zum Kunden, eine große Menschenfreundlichkeit, und die Möglichkeit die Emotionen des Kunden zu erkennen, Seine Probleme und Seine Wettbewerb, in Seinem Markt, zu kennen - denn er will ihm ja helfen, dadurch, dass er ihm Lösungen und nicht nur Produkte verkauft – und ihn so bei Seinem Erfolg im Markt unterstützen.
• Potentielle Kunden (d. h. also Interessenten, die er erstmalig besucht) wird er gezielt analysieren, informieren und von den Vorteilen seines Produktes im Vergleich zum Wettbewerb überzeugen.
• Gleichzeitig wird er herausfinden zu wem er in Wettbewerb steht und wie (wenn möglich) der Wettbewerb die Fragen und Probleme des Kunden löst, wo also eigene Vor- und Nachteile (aus Kundensicht) liegen (konnten).

Als ‚direkter Kundenkontakt‘ ist also der Vertrieb unverzichtbar, denn seine persönlichen Kontakte zum Kunden sind (sollten jedenfalls) so gut sein, dass er auch einige persönliche Daten des Entscheiders/Gesprächspartners kennt, wie Geburtstag, bevorzugter Sport, letzter Urlaubsort, usw., damit auch auf dieser Ebene ein gewisser persönlicher Kontakt gehalten werden kann.

• Der Marketingverantwortliche/die Marketingabteilung geht einen anderen Weg.
• Sowohl basierend auf der Kenntnis der Kernkompetenzen des Unternehmens, der Kundenstruktur (unter Umständen in verschiedenen Regionen der Welt unterschiedlich einzuordnen), der idealen Größe eines Kundenunternehmens, und vielen weiteren Daten, muss er erarbeiten, wie sein Unternehmen im jeweiligen nationalen/internationalen Markt/Marktsegment am besten aufgestellt werden kann, damit ein Wettbewerbsvorsprung erreicht und ein erfolgreicher Vertrieb aufgebaut werden kann.
• Er befasst sich also mit dem Markt schlechthin, seinen Potentialen, und ggfs. seinen Beschränkungen - technische Anforderungen, Vorgehen entsprechend der Mentalität, Zahlungsverhalten, u. v. a. m.
• Anschließend kommt die Frage wie die herausgefundenen potentiellen Kunden wirklich zu Kunden gemacht werden können. Während auf den jeweiligen nationalen Märkten meistens bereits Vertriebsorganisationen bestehen, muss herausgefunden werden, wie auf fremden (internationalen) Märkten die Kunden am besten erreicht werden können.
• In unbekannten Märkten hat er dann dafür zu sorgen, dass entsprechende Vertriebsorganisationen identifiziert und passend für die Produkte/das Unternehmen aufgebaut werden können– wie Direktverkauf, Handelsschienen, Vertreterorganisationen oder was auch immer, inklusive Internetvertrieb.

Dabei lernt er die Märkte/Marktsegmente sehr gut kennen, und nun kommen wir zur Beantwortung der Titelfrage:

Es ist eindeutig, dass der Vertrieb ohne Marketingabteilung nicht/nur schwer auskommt. Natürlich kann er auch selbst potentielle Kunden herausfinden, und wird das sowieso tun, aber eine umfassende Analyse würde ihm weniger Zeit für seine eigentliche Aufgabe - das Verkaufen lassen.

Der Grund liegt ganz einfach darin, dass die Marketingabteilung durch ihre Analyse die Marktpotentiale insgesamt (und damit natürlich auch die potentiellen Kunden) viel besser kennen-lernt und damit den Vertrieb mit Informationen über mögliche neue Kunden, ihre Produkte, ggfs. ihre offensichtlichen Ziele, usw., versorgen kann. So nimmt er dem Vertrieb viele Aufgaben ab und erkennt gleichzeitig neue Möglichkeiten.

Die Marketingabteilung kann – je nach Aufbau der Organisation – auch durch vorbereitende Telefonate, Terminabsprachen, usw., bzw. auch durch Adressvermittlung aus Anfragen über das Internet dem reinen Vertriebsspezialisten den ‚Rücken frei halten‘ für seine verkäuferischen Aufgaben.

Aber:
Optimal funktioniert das Ganze natürlich nur, wenn es eine enge Abstimmung zwischen diesen beiden Bereichen gibt. Denn der Input der Verkäuferseite gibt der Marketingabteilung immer wieder Detailinformationen, die aus reinen Marktanalysen nicht herausgelesen werden können.

Andererseits hat die Marketingabteilung den Überblick über die verschiedensten Aktionen in den unterschiedlichen Märkten/Marktsegmenten außerhalb des Heimatmarktes, und bekommt so ständig neue Anregungen, die evtl. auch auf dem Heimatmarkt umgesetzt werden können.

Beispielsweise erfährt der Verkäufer, dass das Produkt des Unternehmens auf eine ganz bestimmte Art vom Kunden eingesetzt wird, die zu weiteren Potentialen führt, oder der Kunde beabsichtigt eine eigene Weiterentwicklung, die auch im Hause des Verkäufers eine Weiterentwicklung erforderlich macht, die dann wiederum auch auf andere Märkte übertragen werden kann.

… und so weiter, und so fort.

Quintessenz:
Wirklichen Erfolg erreicht man nur, wenn es den Mitarbeitern beider Abteilungen – allen, nicht einigen – klar ist, das sie nicht in Konkurrenz zueinander stehen, sondern sich gegenseitig - und damit dem ganzen Unternehmen – am besten helfen, wenn sie erkennen, dass nur eine optimale Kooperation den besten Erfolg bringt

----------

Michael Richter - Internationaler Marketing- und Vertriebsberater, Seekirch - befasst sich seit mehr als 35 Jahren mit strategischem Marketing.

Von der Marktuntersuchung, bis zur Planung und erfolgreichen Vermarktung der verschiedensten Investitionsgüter und langlebigen Gebrauchsgüter auf allen 5 Kontinenten, orientiert an der Zielsetzung seiner Kunden.

Bei seiner praktischen Unterstützung auf allen Gebieten des (inter-)nationalen Marketing stützt er sich auf (Reise- und Mentalitäts-)Erfahrungen aus mehr als 50 Ländern.

Michael Richter – Internationale Marketing- und Vertriebsberatung
Hauptstrasse 27
88422 Seekirch/Deutschland
http://www.marketing-und-vertrieb-international.com/ =Marketing
http://www.internationales-marketingkonzept.de = Ländererfahrungen
https://plus.google.com/u/0/100320926318619208428/author = Google+
michael.richter@marketing-und-vertrieb-international.de
Tel. 07582-933371

   
   
   
Eingestellt von*:   Michael Richter
Zugeordnet: Marketing, Vertrieb und VerkaufKategorieInternationales Marketing
 
 
 
Dateien & Anhänge zu diesem Beitrag:
     
   
   
   
  * Die Betreiberin übernimmt keine Haftung über Richtigkeit oder Fachlichkeit der eingestellten Inhalte. Der Autor/Ersteller des Artikels haftet für alle Beiträge eigenverantwortlich. Sollten mit dem o.g. Text die Rechte Dritter verletzt, oder inhaltlich anstössig sein, wenden Sie sich bitte an den Autor, ggf. direkt an die Betreiberin. Es gelten die AGBs und der Haftungsausschluss der Betreiberin.
 
WILLKOMMEN
Trainer, Berater, Coaches & Anbieter
Startseite / Aktuelle Angebote
Angebote Kosten & Leistungen
Jetzt als Trainer anmelden
kostenlos suchen & ausschreiben




SUCHEN & FINDEN
Erweiterte Trainer-/Umkreissuche



PROFIL GEZEIGT
 alle zeigen
 
Conrad von Fürstenberg PREMIUM MEMBER 
Köln
Auditor (ISO 19011), AZAV, Beratung QM, ISO 9001, ISO 29990, EFQM LQW, Vorbereitung von Zertifizierungen, Schulungen QM, Prozessbegleitung
 
Reinhard Herges PREMIUM MEMBER 
Spiesen Elversberg
In Zusammenarbeit mit mehreren Bildungsträgern bieten wir inter-/national verschiedene Zertifikats-Seminare und Lehrgänge an (natürlich auch Inhouse)
 
Thorsten Krings PREMIUM MEMBER 
Worms
Effektives Training hat eine klare Zielsetzung, an der sein Erfolg gemessen wird. Es setzt nicht nur auf den Wohlfühlfaktor, sondern fordert.
 
Kerstin Balogh PREMIUM MEMBER 
Stoetze
Unsere Kernkompetenz sind Führungs- u. Teamentwicklungsmaßnahmen unter Einbindung von Pferden (In-u.Outdoor) sowie die Beratung von Organisationen
 
Ralf Geile PREMIUM MEMBER 
Lehrte
Selbstständiger Buchhalter und Dozent in der Erwachsenenbildung. Unterrichtserfahrung seit 1995 mit allen Alters- und Zielgruppen.
 
Paul Johannes Baumgartner PREMIUM MEMBER 
München
Primetime Moderator bei Deutschlands erfolgreichster Radiostation Antenne Bayern und TOP-Trainer
 
Doris Pfeffermann PREMIUM MEMBER 
Berlin
Beraterin, Trainerin und Coach für konsequentes Marketing, erfolgreichen Vertrieb und verständliche Kommunikation von Technologie und Technik.
 


WEITERE LINKS



NEWS+++NEWS+++NEWS
alle zeigen
Neue Termine: Ausbildung Resilienzberatung (Start Oktober 2018)
Weiterbildung für Coaches, BeraterInnen und TrainerInnen zur Schärfung ihres Profils für die passgenaue Entwicklung von Maßnahmen zur Resilienzentwicklung von Einzelnen, Teams und Organisationen.
Goldene Herbst-Seminar-Angebote zu Skills und Medien bei edulab
Unter dem Motto „Die Blätter fallen – die Preise auch: Goldene Herbst-Seminar-Angebote“ bietet das 2003 gegründete Unternehmen aktuell besonders attraktive Preise zu hochwertige Seminaren an aussgewählten Seminar-Terminen
Rhetorik Seminar - mit M. Pöhm persönlich 17-18 November 17 Stuttgart
Nur noch wenige Plätze frei im Rhetorik Seminar in Stuttgart und Zürich mit M. Pöhm persönlich
Wer bin ich wirklich – die Frage nach unserer Identität
Wir sind trotz Erfolg unglücklich. Im spirituellen Seminar von M. Pöhm erfahren Sie den Weg in eine Ausgeglichenheit, die keine äusseren Krücken mehr braucht.


PARTNER
alle zeigen
Jobbörse Gigajob Erlangen
 
Gigajob - einfach mehr erreichen
   


 
Eine der größten deutschen
Job- & Informationsbörsen

- kostenlos Jobs ausschreiben
- freier Zugang zur Datenbank für spezielle Suchen
- umfangreicher Leistungskatalog zum stöbern
- professionelle persönliche Unterstützung & Beratung
- mit kostenlosem Kurzprofil Mehrwerte nutzen
- seriös & professionell seit 2002
Informations-Marketing
für Trainer & Dozenten

- Mit eigenem Profil präsent sein
- mit Fachartikeln sich abgrenzen
- mit aktuellen News am Ball bleiben
- durch Seminare eigene Leistungen bewerben
- durch Mitgliedschaften in Verbänden Qualität sichern
- durch Links & Downloads weitergehend informieren
alles über die
Dozenten Börse


- Unser Angebot
- Als Trainer jetzt anmelden
- kostenlos Job ausschreiben
- Impressum
- Kontakt & Support
- Unsere AGBs